Wichtige Informationen zu Corona

Liebe Rehabilitandinnen und Rehabilitanden,
Liebe Besucherinnen und Besucher, 

bitte beachten Sie das Besuchsverbot in unseren Kliniken. Weitere Informationen zum Thema Corona finden Sie unter

Aktuelle Informationen während der Corona-Pandemie.

Zurück

Ernährungsmedizinisches Kompetenzzentrum

Gesundheit geht durch den Magen. Wir begleiten Sie mit unserer Erfahrung und Kompetenz auf dem Weg zu einer gesunden Ernährung.

Lehrklinik für Ernährungsmedizin

Nur vier Rehakliniken in ganz Baden-Württemberg sind mit der Zertifizierung „Lehrklinik für Ernährungsmedizin“ der Deutschen Akademie für Ernährungsmedizin e.V. (DAEM) ausgezeichnet. Eine Klinik davon ist unser SRH Gesundheitszentrum Bad Herrenalb in der Region Karlsruhe. Durch die regelmäßige Rezertifizierung basieren die Therapien der Ernährungstherapie in unserer Klnik auf den geforderten Qualitätsstandards der DAEM. Durch die Anerkennung als Lehrklinik für Ernährungsmedizin und zertifizierte Anschlussheilbehandlungsklinik (AHB-Klinik) für herzkranke Diabetiker verstehen wir uns als ernährungsmedizinisches Kompetenzzentrum.

Wir bieten Ihnen in unserer Klinik spezifische Ernährungsmaßnahmen, die durch die Umsetzung der Richtlinien der wissenschaftlichen Fachgesellschaften wie der Deutschen Gesellschaft für Ernährungsmedizin (DGEM) während Ihres Aufenthaltes gewährleistet werden.

Um diese wichtigen Kompetenzen unserer Klinik während der Rehabilitation individuell einsetzen zu können, findet zu Beginn ein ausführliches Gespräch mit Untersuchung statt. Hier gehen wir auf das Beschwerdebild unserer Rehabilitand:innen sowie auf ihre Wünsche und Erwartungen ein. Wir erarbeiten mit Ihnen gemeinsam einen auf Ihren Lebenstil und Ihre biologische Faktoren abgestimmten Behandlungsplan.

In unserem SRH Gesundheitszentrum Bad Herrenalb erfüllen wir die nachstehenden Punkte:

  1. Ernährungsmediziner/in DAEM/DGEM® als Leiter der klinischen Ernährungstherapie
  2. In einem Organigramm festgelegte Kompetenzen der Ernährungsmedizin
  3. Der Ernährungsmedizin zugeordnete, personell speziell ausgestattete Ernährungsberatung mit Weisungsbefugnis für den Kostformenkatalog
  4. Qualitätsbeauftragter für Qualitätssicherung
  5. Regelmäßige interne und externe Qualitätssicherung
  6. In einem festen Rhythmus tagende Ernährungskommission
  7. Diätkatalog in Anlehnung an das Rationalisierungsschema 2020
  8. Standardisierte Diagnostik und Therapie in Anlehnung an die Vorgaben der Ernährungsfachgesellschaften
  9. Rehabilitandenschulung anhand strukturierter Programme
  10. Überprüfbare System- und Ergebnisdokumentation
  11. Aufbau poststationärer Betreuung
  12. Regelmäßige Mitarbeiterschulung

Sie möchten mehr Informationen zu unserer Ernährungstherapie? Dann schauen Sie doch einfach mal auf unserer Seite der Ernährungstherapie vorbei.

Ernährungstherapie - Gesundheit geht durch den Magen

Hier ist für jeden etwas dabei!

Wir bieten unseren Rehabilitand:innen krankheitsbezogene (indikationsspezifische) Kostformen. Dabei gehen wir auch auf vegetarische und vegane Lebensstile ein. Selbstverständlich berücksichtigen wir bei der Speisenerstellung auch Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Nahrungsmittelallergien.

 

AHB-Klinik für herzkranke Diabetiker

Als Weiterentwicklung der Lehrklinik für Ernährungsmedizin haben wir 2018 nach den Qualitätsstandards der DGPR und der DHD die Zertifizierung als AHB-Klinik für herzkranke Diabetiker erhalten. Die Bedeutung des Diabetes liegt darin, dass Diabetes ein sehr hohes Risiko für Herz-Kreislauerkrankungen darstellt. Dabei wird die diabetische Stoffwechselstörung nach unseren Erfahrungen oft erst bei Aufnahme in unserer Klinik festgestellt. 

Die praktische Bedeutung einer AHB-Klinik mit Kompetenz in der Weiterbehandlung des Diabetes auch mit Insulinpumpe liegt im BZ-Management nach kardiochirugischen oder interventionellen Eingriffen.

Bei der Therapieauswahl werden Medikamente verordnet, die sich von besonderem Nutzen bei hohem kardiovaskulärem Risiko oder bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen erwiesen haben. Wir können hier Insulinschemata nach den aktuell gemessenen BZ-Werten modifizieren ggf. Medikamente aussetzten und durch geeignetere ersetzen.

Wir sehen es als wesentliche Aufgabe unsere Rehabilitand:innen in den Behandlungsplan einschließlich Medikamente und Therapieziele mit einzubeziehen. Für uns ist es wichtig, dass unsere Rehabilitand:innen mitentscheiden.

Die Überwachung der diabetischen Stoffwechsellage erfolgt durch unser fachlich geschultes Personal, die Behandlung wird ergänzt durch die Mitwirkung unseres multiprofessionellen Teams sowie einer modernen apparativen Ausstattung wie kontinuierliche unblutige BZ-Messungen.

Unser Ziel ist es eine Verbesserung der Versorgungssituation von Rehabilitand:innen mit Diabetes und Herz-Kreislauferkrankungen zu erreichen, zumal in Baden-Württemberg nur zwei AHB Kliniken die Zertifizierung als AHB-Klinik für herzkranke Diabetiker erreichen konnten.

Unsere Erfahrungen über die aktuelle Versorgungssituation zeigen, dass bei Rehabilitand:innen mit Diabetes mellitus in einer kardiologisch/angiologisch ausgerichteten AHB-Klinik eine spezielle Qualifikation in der Behandlung des Diabetes mellitus vorgehalten werden sollte.

Unser interdisziplinäres multiprofessionelles Behandlungsteam besteht nach den Vorgaben der DGPR und der DAEM aus:

  • Fachärzten für Kardiologie und Angiologie mit Zusatzqualifikation Ernährungsmedizin (DGEM) und Diabetologie
  • Facharzt:in für Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Facharzt:innen für physikalische und rehabilitative Medizin
  • Diabetesberater:in und Diabetesassistent:in
  • Ernährungswissenschaftler:in und Ökotrophologin
  • Diätetisch geschulter Koch:in
  • Physiotherapeut:innen
  • Ergotherapeut:innen
  • Psycholog:innen
  • Sozialberater:innen