Wichtige Informationen zu Corona

Liebe Rehabilitandinnen und Rehabilitanden,
Liebe Besucherinnen und Besucher,

bitte beachten Sie auch die aktuellen Besuchsregeln unserer Kliniken.

Für Ihren Besuch in unseren SRH Gesundheitszentren benötigen Sie auch weiterhin einen negativen Coronatest.

Die Glaubhaftmachung bzw. Selbstauskunft Ihres Besuches müssen laut Corona-Verordnung persönlich in der Bürgerteststelle vorgetragen werden. Die Selbstauskunft kann eigenständig erstellt werden.

Bitte beachten Sie, dass wir keine Bescheinigung für negative Testergebnisse und geplante Besuche in unseren SRH Gesundheitszentren ausstellen.

Alle Informationen zum Thema Corona und Ihrem Besuch finden Sie unter:

Aktuelle Informationen während der Corona-Pandemie.

Zur Newsübersicht
  • News

Reha nach Schlaganfall | Tag gegen Schlaganfall 2022

In Deutschland erleiden jährlich ca. 270.000 Menschan einen Schlaganfall. Viele Betroffene haben danach mit langwierigen Folgen und körperlichen Einschränkungen zu kämpfen - hier hilft eine Rehabilitationsmaßnahme.

Tag gegen Schlaganfall 2022

In Deutschland erleiden jährlich etwa 270.000 Menschen einen Schlaganfall, rund 70.000 bereits zum wiederholten Mal, womit er hierzulande zur dritthäufigsten Todesursache zählt. Ausgelöst wird der Schlaganfall durch eine akute Unterversorgung von Teilen des Gehirns mit Blut und damit auch mit Sauerstoff.

 

Viele Betroffene haben nach einem Schlaganfall mit langwierigen Folgen und körperlichen Einschränkungen zu kämpfen.  Um die Folgen möglichst gering zu halten, benötigen die Patient:innen in der Regel nach einem Schlaganfall eine Rehabilitationsmaßnahme.

 

Die Ziele der Rehabilitation orientieren sich an den alltagsrelevanten Bedürfnissen der Rehabilitand:innen, damit sie bestmöglich wieder in das gewohnte Leben zurückkehren können. Vorrangig zielt die Rehabilitationsmaßahme darauf ab die „verlorengegangene“ Funktionen bestmöglich wiederherzustellen.

 

Ist eine Wiederherstellung nicht möglich werden gemeinsam mit den Betroffenen sogenannte Kompensationsstrategien erarbeitet.   Diese basieren auf der Grundlage des „Motorischen Lernens“, für dessen Erfolg sind viele Wiederholungen der therapeutischen Übungen notwendig sind, damit das Gehirn wieder „lernen“ kann. Dies erfordert von den Rehabilitand:innen auch nach der Rehamaßnahme viel Fleiß, Willen und Motivation.

 

Das Therapiekonzept der SRH Gesundheitszentren Nordschwarzwald verfolgt die Prinzipien der Kompensationsstrategie. Eines der häufigsten Therapieziele ist hierbei genannten ist die Gehfähigkeit zurückzuerlangen.  Ganz nach dem Motto „Gehen lernt man nur durch Gehen“ bieten wir im Rahmen der motorischen Therapien eine Vielzahl von Möglichkeiten an um das Gehen im Haus oder im Freien wieder zu erlernen.

 

Der Transfer der therapeutischen Bemühungen in den privaten Alltag ist ein wesentlicher Aspekt für die erfolgreiche Rehabilitation. Damit das Erlernte nach Beendigung der Rehamaßnahme nicht verloren geht, haben unsere Therapeut: innen eine Reihe von Eigenübungen für zu Hause erarbeitet, welche den Rehabilitand: innen an die Hand gegeben werden.

 

Unsere Neurologie