Wichtige Informationen zu Corona

Liebe Rehabilitandinnen und Rehabilitanden,
Liebe Besucherinnen und Besucher,

bitte beachten Sie auch die aktuellen Besuchsregeln unserer Kliniken.

Für Ihren Besuch in unseren SRH Gesundheitszentren benötigen Sie auch weiterhin einen negativen Coronatest.

Die Glaubhaftmachung bzw. Selbstauskunft Ihres Besuches müssen laut Corona-Verordnung persönlich in der Bürgerteststelle vorgetragen werden. Die Selbstauskunft kann eigenständig erstellt werden.

Bitte beachten Sie, dass wir keine Bescheinigung für negative Testergebnisse und geplante Besuche in unseren SRH Gesundheitszentren ausstellen.

Alle Informationen zum Thema Corona und Ihrem Besuch finden Sie unter:

Aktuelle Informationen während der Corona-Pandemie.

Zur Newsübersicht
  • News

Gutes Bauchgefühl - Magen-Darm-Tag

Sodbrennen, Übelkeit, Völlegefühl – der Magen ist empfindlich und kann heftige Probleme verursachen. Wenn Ihr Bauch schmerzt, können verschiedene Erkrankungen die Ursache sein.

Magen-Darm-Beschwerden - Das Tabu Thema

Magen-Darm-Erkrankungen und -Beschwerden treten häufig in unterschiedlichsten Formen mit verschiedenen Symptomen auf. Die Verdauung gilt in unserer Gesellschaft immer noch als sensibles Thema und ist gleichzeitig von enormer Bedeutung für ein gesundes Immunsystem, einen ausgeglichenen Nährstoffhaushalt und das allgemeine Wohlbefinden.

 

Die Probleme sind so vielfältig, wie der Verdauungstrakt selbst:

  • Sodbrennen
  • Vollegefühl
  • Geschwüre
  • Verdauungsstörungen (Durchfall, Verstopfung, Blähungen ...)
  • ...

Die Ausprägung der Syptome ist unterschiedlich stark, belastend jedoch immer.

Die häufigsten Magen-Darm-Erkrankungen

  • Refluxkrankheit | 25% in Deutschland
  • Gastroduidenale Ulkuskrankheit | ca. 10 % der Bevölkerung erkrankt min. 1 x im Leben daran
  • Magenkrebs | 3,5 % Männer und 2,4% Frauen
  • Bauchspeichendrüsenkrebs | 3,7% Männer und 3,5% Frauen
  • Darmkrebs | 12,8% Männer und 11,5% Frauen
  • Chronisch entzündliche Darmerkrankungen | ~ 300.000 Betroffene in Deutschland
  • Divertikulose | 10-50%; mit zunehmenden Alter steigend
  • chronische Verstopfung | 14% weltweit

Magen-und-Darm | Das sollten Sie wissen

Warum haben manche Menschen häufiger Stuhlgang als andere?

Viele Menschen gehen davon aus, dass eine Stuhlfrequenz von ein Mal am Tag normal ist. In Wirklichkeit fallen allerdings nur 40 Prozent der Menschen unter diese Norm.

Die meisten Menschen haben ihren Stuhlgang nach der "3 bis 3"-Regel: 3 Mal pro Tag bis 3 Mal pro Woche.

Die Häufigkeit und Konsistenz des Stuhlgangs ist von vielen Faktoren abhängig, wobei die Ernährung eine wichtige Rolle spielt. Auch das Alter, die Qualität der Darmflora, körperliche Aktivität, die Einnahme von Medikamenten und Nahrungsergänzungsmitteln (z. B. Eisen) beeinflussen die Häufigkeit und Konsistenz des Stuhlgangs.

Bitte beachten: Nur weil es für Sie normal ist, heißt es nicht, dass es gesund ist. Bitte beachten Sie auch die Stuhlkonsistenz.

Das hilft bei Magen-Darm-Beschwerden

Allgemein gilt:

Keine strikten Verbote! Erlaubt ist, was Sie vertragen. Bei Unsicherheit pro Tag nur ein „neues“ Lebensmittel testen und langsam steigern.

  •  Kleinschneiden, gut kauen, langsam essen
  • Mehrere kleine Mahlzeiten am Tag
  • Gemahlene Flohsamenschalen wirken stuhlregulierend (bei Durchfall und Verstopfung!)

Eine Beratung bei Magen-Darm-Beschwerden ist immer individuell.

Reden hilft! Ansprechpartner für Verdauungsstörungen aller Art sind Gastroenterologe.

 

 

Tipps bei aktum Sodbrennen

  • 1 EL Haferflocken
  • 1 Vollkornknäckebrot
  • magenfeine Heilerde
  • Nach dem Abendessen kein Obst/Süßigkeiten/Alkohol

Das hilft bei Völlegefühloder Magendruck

  • 1 EL Haferflocken
  • 1 Vollkornknäckebrot
  • magenfeine Heilerde
  • abgelagertes Brot
  • Knäckebrot

Das hilft bei Blähungen

  • Fenchel-, Anis-, Kümmeltee
  • würzen mit Kümmel
  • Bewegung
  • Darmmassage
  • Kontrolle Darmflora/Darmkur

Das hilft bei Verstopfung

  • Trinkmenge erhöhen
  • lauwarmes Wasser (+Zitrone) auf nüchternen Magen
  • geschrotete Leinsamen
  • saure Lebensmittel

Empfehlungen bei Durchfall

  • Schwarzer Tee (10 Minuten ziehel lassen)
  • reife Banane
  • geriebener Apfel